JCCI-logo-icon

JOINT CONGRESS for
CERAMIC IMPLANTOLOGY

Wir holen die „Crème de la Crème“ nach Kreuzlingen!

JCCI 2022 - Referentenforum

Die Referenten des 2nd JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY sind weltweit führend auf ihrem Fachgebiet

Nach dem überragenden Erfolg des 1. JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY wollen wir mit einer neuen Auswahl an hochkarätigen Referenten nachlegen. Der Trend ist eindeutig: Keramik Implantologie ist zukunftsorientiert und findet immer mehr Unterstützung unter den forschenden Wissenschaftlern der Zahnmedizin. Und genau diese führenden Stimmen holen wir nach Kreuzlingen. Es sind noch 9 Monate bis zum nächsten JCCI und die Liste der Referenten nimmt bereits Form an. Noch können Sie und Ihre Organisation uns unterstützen, um die besten Speaker nach Kreuzlingen zu holen.

Ein Teil der Referenten des 1. JCCI 2021: (von links nach rechts) Dr. Judson Wall, Augusto Tralli, Ana Tralli, Dr. Johanna Graf, Dr. Rebekka Hueber, Dr. Dirk Duddeck, Dr. Ulrich Volz, Dr. Dr. Johann Lechner, Dr. Saurabh Gupta, Marco Gadola

 

Koryphäen Ihrer Fachgebiete

Bereits bestätigte Referenten für den
2nd JOINT CONGRESS for CERAMIC IMPLANTOLOGY

Prof. Dr. Florian Beuer MME

Berlin, Deutschland

Prof. Florian Beuer ist seit 2015 Direktor der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Funktionslehre an der Charité Universitätsmedizin Berlin, und seit November 2021 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI). Nach dem Studium der Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und Promotion in 2002, erfolgte die Habilitation im Jahr 2009.  Von 2002 und bis 2015 arbeitete Prof. Florian Beuer als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Funktionsoberarzt, Oberarzt und leitender Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der LMU. Er wurde 2007 mit dem Förderpreis der Bayerischen Landeszahnärztekammer, 2009 mit dem Robert Frank Award der International Association for Dental Research und 2012/2013 mit dem Research Award der Camlog Foundation ausgezeichnet.

Prof. Dr. Julia Wittneben

Bern, Schweiz

Prof. Julia Wittneben ist Oberärztin an der Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin der Universität Bern. Prof. Julia Wittneben studierte Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke. Nach ihrer Promotion absolvierte sie 2005 bis 2008 eine postgraduelle Fachzahnarztausbildung in Prothetik an der Harvard School of Dental Medicine sowie einen Master of Medical Science (MMedSc) an der Harvard Universität. 2008 begann Prof. Julia Wittneben in der ehemaligen Abteilung für Kronen- und Brückenprothetik und seit 2014 bis heute in der neuen Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Gerodontologie zu arbeiten. 2017 erfolgte die Habilitation

JCCI-wittneben
Prof. Dr. Shahram Ghanaati

Frankfurt, Deutschland

Prof. Shahram Ghanaati ist derzeit Stellvertretender Direktor und leitender Oberarzt am Universitätsklinikum Frankfurt sowie Leiter des FORM-Labs und Leiter des Kopf-Hals-Tumorzentrums. Die drei Doktortitel in Medizin, Zahnmedizin und Naturwissenschaften (MD, DMD, PhD) erlangte der Präsident der SBCB von den deutschen Universitäten Johannes Gutenberg Universität, Mainz und Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt. Prof. Shahram Ghanaati hielt mehr als 80 Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und gab mehr als 40 Kurse und Workshops über GTR & GBR in der Implantologie sowie über regenerative Konzepte und Blutkonzentrate.

Prof. Dr. Peter Fairbairn

London, United Kingdom

Prof. Peter Fairbairn ist ein weltweit anerkannter Experte auf dem Gebiet der Knochenregeneration. Er hat umfangreiche Forschungsarbeiten zu Materialien und chirurgischen Protokollen für die Knochenreparatur ohne Verwendung von tierischen und menschlichen Spenderprodukten veröffentlicht. Diese Durchbrüche haben es den Patienten nicht nur ermöglicht, ihre eigene Wirtsheilung für die Wiederherstellung des für Zahnimplantate benötigten Knochens zu nutzen, sondern haben ihnen auch eine ethischere Alternative geboten. Er arbeitet seit 16 Jahren an den Protokollen und der Entwicklung neuer Materialien und wird inzwischen weltweit eingeladen, auf Konferenzen und an Universitäten in über 30 Ländern über dieses Thema zu sprechen. Prof. Peter Fairbairn ist nicht nur Bildungsdirektor der ADI (UK), sondern auch ehemaliger Präsident der London Dental Fellowship.

JCCI-fairbain
Prof. Dr. Thomas Wiedemann

New York, USA

Prof. Thomas G. Wiedemann, MD, DDS, PhD, klinischer Assistenzprofessor ist derzeit Vollzeit- Fakultätsmitglied und stellvertretender Direktor für fortgeschrittene Programme in der Oralchirurgie/Royal College of Surgeons of Ireland an der New York University (NYU), College of Dentistry, Abteilung für Mund- , Kiefer- und Gesichtschirurgie. Prof. Thomas Wiedemann ist ein Experte für modernen Konzepten der Alveolarkamm-Augmentation und -Rekonstruktion (einschließlich intra- und extraoraler autogener Knochentransplantate), der Kieferhöhlen-Transplantationschirurgie, der Knochen- und Geweberegeneration sowie der CBCT- und Piezo-Chirurgie.

Prof. Dr. Georgios E. Romanos, D.D.S., PH.D.

Stony Brook, USA

Dr. Georgios Romanos ist Professor für Parodontologie an der Stony Brook University, School of Dental Medicine und Professor für Oralchirurgie und Implantologie in Frankfurt, Deutschland; Seine umfassende Fachausbildung in Parodontologie, Prothetik und Oralchirurgie absolvierte er in Deutschland und New York; Fachzertifikat für Oralchirurgie und Implantologie in Deutschland; Zertifikat für Parodontologie und AEGD (Univ. of Rochester); Diplomate des American Board of Periodontology und des Int. College of Oral Implantology (ICOI); ehemaliger Professor und Direktor der Laserwissenschaften am NYU College of Dentistry; ehemaliger Professor für klinische Zahnmedizin an der Univ. of Rochester, NY; zahnärztliche Zulassung in NY State und in Europa.

JCCI-Romanos
JCCI-dr_mathias_sperlich
JCCI-dres_markus_sperlich
Dres. Markus & Mathias Sperlich

Freiburg, Deutschland

Dres. Markus und Mathias Sperlich haben sich in ihrer eigenen Praxis in Freiburg auf Implantologie und Implantatprothetik spezialisiert. Sie decken alle implantatchirurgischen Themen vom Kieferkammmanagement bis zur Sinusbodenaugmentation ab. Ein Schwerpunkt ihrer implantologischen Arbeit ist die Sofortbehandlung und Sofortversorgung. 

Prof. Dr. Wael Att

Boston, USA

Dr. Wael Att ist Professor und Vorsitzender der Abteilung für Prothetik an der Tufts University School of Dental Medicine. Außerdem ist er Professor für Prothetik an der Fakultät für Zahnmedizin der Universität Freiburg in Deutschland. Prof. Wael Att erhielt den Dr. med. dent (2003) und den PhD-Titel (2010) sowie den Titel eines außerordentlichen Professors (2013) von der Universität Freiburg. Von 2005 bis 2007 war er Gastassistenzprofessor am Weintraub Center for Reconstructive Biotechnology, UCLA School of Dentistry, und von 2007 bis 2017 Direktor des Postgraduiertenprogramms für Prothetik in Freiburg. Als vielfach publizierter und international angesehener Kliniker und Dozent liegt der Schwerpunkt von Prof. Wael Att in Lehre, Forschung und klinischer Praxis auf der ästhetischen und implantologischen Zahnheilkunde.

JCCI-att
Prof. Dr. Tomas Albrektsson

Göteborg, Schweden

Prof. Tomas Albrektsson trat 1967 in das Team von Per Ingvar Brånemark ein und ist seitdem in der angewandten Osseointegrationsforschung für orale, kraniofaziale und orthopädische Implantate tätig. Er hat an der Universität Göteborg promoviert (MD:1975; PhD:1979 mit einer Arbeit über die Heilung von Knochentransplantaten), wo er zwischen 1986 und 2012 als Professor und Leiter der Abteilung für Biomaterialien tätig war. Prof. Tomas Albrektsson ist Gastprofessor in der Abteilung für Prothetik der Universität Malmö und Mitglied des Royal College of Physicians and Surgeons of Glasgow. Er hat mehr als 1.400 Vorträge gehalten und wissenschaftliche und klinische Arbeiten in verschiedenen von Experten begutachteten Zeitschriften auf der ganzen Welt veröffentlicht.